Nordsee
 

Cuxhaven

Cuxhaven liegt an der Elbmündung, ist das größte Kurbad an der deutschen Nordseeküste in Niedersachsen und Deutschlands einziger Hafen mit einer Fährverbindung nach England.

Navigation
Karte nach links Karte nach oben Karte nach unten Karte nach rechts
Zoom
Karte herauszoomen Karte zoomen Karte zoomen Karte zoomen Karte zoomen Karte zoomen Karte zoomen Karte heranzoomen
Karte
Karte Strasse Karte Terrain Karte Satellit

Nordseeheilbad Cuxhaven

Cuxhaven setzt sich aus mehreren Stadtteilen zusammen, wobei jeder auf seine Art interessant und liebenswert ist. Das Musikerviertel und Lotsenviertel sowie Ritzebüttel, Dobben, Lehfeld und Grimmershörn bilden den Stadtkern. Entlang der Stadtteile Duhnen, Döse und Sahlenburg ziehen sich mit etwa 11 km Länge ausgedehnte Sand- und Grünstrände. Das flache Wasser vor der Küste von Cuxhaven ist ideal für Familien mit Kleinkindern. Die Grimmershörnbucht nördlich des Stadtteils von Döse ist für Surfer und Wasserskifreunde ein beliebtes Revier. Wahrzeichen ist die am Ende der Bucht befindliche 29 m hohe Kugelbake, an der Ozeanriesen auf der meist befahrenen Wasserstraße der Welt vorüberziehen. Hier mündet die Elbe ins offene Meer.

Die "Alte Liebe", eine Aussichtsplattform für Touristen, ist das Herz des Hafens. Hier befinden sich das beliebte Modellbootbecken, das Windmessgerät Semaphor und der 23 m hohe Backstein-Leuchtturm von 1803. Östlich der Alten Liebe beginnt das Hafengebiet. Am Alten Hafen an der Klappbrücke ankert das Feuerschiff „Elbe 1“. Im Gegensatz zu anderen Museumsschiffen ist es noch voll funktionstüchtig und könnte jederzeit auslaufen.
In den Hapag-Hallen wird mit der Ausstellung „Abschied nach Amerika“ die Reise von Tausenden von Amerika-Auswanderern, deren Weg vom “Kai der Sehnsucht” begann, dokumentiert.
Vom Kai Steubenhöft laufen größere Passagierschiffe nach Skandinavien oder Großbritannien aus und vom Yachthafen nehmen Weltumsegelungen ihren Anfang. Sehenswert sind das Schloß Ritzebüttel mit idyllischem Schloßgarten und Skulpturenpark, das Joachim-Ringelnatz-Museum und das Stadtmuseum.

  • Döse
    Begünstigt durch das Nordseeklima hat sich der Stadtteil Döse zum größten und modernsten Kurbetrieb mit Reha- und Veranstaltungszentrum entwickelt. Beliebt bei Groß und Klein ist der Kurpark mit dem Tiergehege. An die Festungsstadt Cuxhaven erinnert die 5 ha große Fort Kugelbake, eine von 1879 errichtete Marine-Verteidigungsanlage, die seit 1994 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.
  • Stickenbüttel
    Das Wrackmuseum in Stickenbüttel zeigt über 1500 Fundstücke aus versunkenen Schiffen. Vor der Cuxhavener Küste sollen bis zu 4000 Wracks liegen.
  • Duhnen
    Duhnen ist nicht nur als Bade- und Kurzentrum bekannt, sondern alljährlich im Juli wird das Duhner Pferdewattrennen ausgetragen. Ein Bummel über die neue Kurpromenade oder zum Dorfbrunnen im historischen Ortskern lädt zum Verweilen in den vielen Restaurants oder Cafés ein. Das Thalassokur- und Wellnesszentrum bietet dem Kurgast verschiedene Therapieleistungen. Erholung vom Alltagsstreß verspricht das Erlebnisbad „ahoi“ mit Saunalandschaft und Blick aufs Meer. Im Schiffsmuseum befindet sich das größte Buddelschiff der Welt. Ein besonderes Erlebnis ist eine Wattwagenfahrt oder eine geführte Wattwanderung zur Insel Neuwerk, die ungefähr 13 km nordwestlich von Cuxhaven liegt.
  • Sahlenburg
    Die Küste des Stadtteils Sahlenburg ist ein hervorragendes Surfrevier. Der Wernerwald reicht bis ans Meer heran. Der Süßwassersee Finkenmoor ist im Sommer von Seerosen bedeckt und ein Paradies für Wasservögel. Das Heidegebiet um Sahlenburg, besonders das Vogel- und Libellenparadies lädt zu Wanderungen und Radtouren ein.
  • Altenbruch
    Wegen seiner vielen Villen gilt der Stadtteil Altenbruch als vornehmes Dorf. Interessant ist die Jugendstilvilla Gehben mit der Schmökerstube „Blauer Salon“ und die St. Nicolai-Kirche mit den Zwillingstürmen. Am Hafen steht der Museums-Leuchtturm Dicke Berta. Er wurde 1983 stillgelegt und kann bestiegen werden. Im U-Boot-Archiv erfährt man alles rund um die Unterseeboote.
  • Lüdingworth
    Die Kirche St. Jacobi im beschaulichen Lüdingworth besticht durch eine reiche Ausstattung. An der Küste gefundene Fossilien lassen sich im Worth-Huus Heimatmuseum bestaunen. Wer das Landleben genießen möchte, dem bietet sich im Stadtteil Lüdingworth ein Urlaub auf dem Bauernhof inmitten von vielen Tieren an.

Auf interessanten Wander- und Radtouren läßt sich die Natur im Cuxland erleben. Wer ohne Drahtesel anreist, dem bieten zahlreiche Fahrradverleihe Mieträder an.

Unterkünfte in dieser Region

Unterkunft Nordsee Unterkunft an der Nordsee: Ferienhaus | Ferienwohnung | Hotel | Pension | inserieren
 
 
 
 
 
 
 
Nordsee Urlaub
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Objekt-ID
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. OK Datenschutz