Nordsee
 

Insel Föhr

Die Insel Föhr ist nach Sylt und Amrum mit 82 km² die zweitgrößte der Nordfriesischen Inseln mit der höchsten Bevölkerungszahl. Sie liegt mitten im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Ausgedehnte saftig grüne Marschgebiete und die sanft gewellte Geest prägen die Landschaft, die von wunderschönen idyllischen Friesendörfern durchzogen ist.

Navigation
Karte nach links Karte nach oben Karte nach unten Karte nach rechts
Zoom
Karte herauszoomen Karte zoomen Karte zoomen Karte zoomen Karte zoomen Karte zoomen Karte zoomen Karte heranzoomen
Karte
Karte Strasse Karte Terrain Karte Satellit

Außer Wyk, Süderende und Goting enden die Ortsnamen alle auf „um“, das in nordischer Bezeichnung so viel wie „heim“ bedeutet. Die Dörfer liegen alle entlang der Grenze zwischen Geest und Marsch. Durch die erhöhte Lage waren die Dorfbewohner einigermaßen sicher vor Sturmfluten. Im Norden der Insel breitet sich die flache Marsch aus, die bis zum Bau des Deiches im 15. Jahrhundert von der Nordsee überflutet wurde und heute fruchtbares Ackerland ist. Zwei Drittel der Inselfläche werden landwirtschaftlich genutzt.

Anders als auf Amrum und Sylt leben die Bewohner der Insel Föhr nicht ausschließlich vom Tourismus, sondern auch von der Landwirtschaft. Auf vielen Höfen kann man Ferienwohnungen mieten, Urlaub auf dem Bauernhof ist besonders für Familien mit Kindern sehr beliebt und für die Höfe ein wichtiger Nebenerwerb. Föhr wird auch die „grüne Insel“ genannt und besitzt ein mildes Klima, da es hinter den vorgelagerten Inseln und Halligen liegt und so vor der rauhen Nordsee und dem Wind geschützt ist. Im Süden erstreckt sich vom Badeort Wyk bis zum Dorf Utersum ein 15 km langer Sandstrand.

Die Insel Föhr kann mit dem Flugzeug erreicht werden. Die Stadt Wyk besitzt einen Verkehrslandeplatz. Von hier aus werden Rundflüge über Föhr, Sylt, Amrum, die Halligen und das Wattenmeer angeboten. Von Dagebüll in Nordfriesland verkehren mehrmals am Tag Fähren zum Fährhafen Wyk und zum Fährhafen Wittdün auf Amrum. In der Saison werden Ausflugsfahrten zu den Halligen Langeneß und Hooge sowie nach Hörnum auf Sylt angeboten. Des Weiteren gibt es zweimal in der Woche eine Schiffsverbindung nach Helgoland. Auch die Wyker Dampfschiffs-Reederei bietet Schiffsausflüge nach Sylt, Amrum, Pellworm, Helgoland und zur Hallig Hooge an.

Eine Alternative zum Auto ist der Inselbus, der von Mai bis Oktober jede halbe Stunde vom Fährhafen Wyk verkehrt. Mehrmals am Tag fahren Busse mit Fahrradanhängern, die vor allem an windigen und regnerischen Tagen gern genutzt werden. Neben Bus und Auto ist das Fahrrad Hauptverkehrsmittel der Insel. Auf Holztafeln sind inselweit unterschiedlich lange Fahrrad-Rundtouren ausgeschildert.
Neben Kultur- und Freizeitangeboten sind die Fisch- und Flohmärkte sowie die Bauernmärkte mit den heimischen Produkten sehr beliebt. Jedes Jahr am Himmelfahrtstag findet die Inselumrundung statt.

Unterkünfte in dieser Region

Unterkunft Nordsee Unterkunft an der Nordsee: Ferienhaus | Ferienwohnung | Hotel | Pension | inserieren
 
 
 
Nordsee Urlaub
 
Nordsee Urlaub
 
Nordsee Urlaub
 
Nordsee Urlaub
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Objekt-ID
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. OK Datenschutz