Nordsee
 

Sylt-Ost

Die Luftkurorte Archsum, Keitum, Morsum, Munkmarsch und Tinnum im Osten der Insel am Wattenmeer wurden zu Sylt-Ost zusammen geschlossen. Im Gegensatz zum Trubel der Weststrände findet der Urlauber hier typische Friesenhäuser hinter bewachsenen Feldsteinwällen inmitten von Wiesen und Kornfeldern. Schmale Straßen führen in die offene Marsch und Heidelandschaft, ans Wattenmeer und zum Kliff, auf denen man ausgedehnte Radtouren unternehmen kann. Auch geführte Wattwanderungen werden für jeden Urlauber zum Erlebnis.

Navigation
Karte nach links Karte nach oben Karte nach unten Karte nach rechts
Zoom
Karte herauszoomen Karte zoomen Karte zoomen Karte zoomen Karte zoomen Karte zoomen Karte zoomen Karte heranzoomen
Karte
Karte Strasse Karte Terrain Karte Satellit

Archsum

Bis zum Bau des Nössedeiches im Jahre 1937 wurde der ländlich stille und kleinste Ort Archsum in früheren Zeiten häufig von Sturmfluten heimgesucht. Das Gebiet der Archsumer Geest ist seit der Steinzeit besiedelt. Ausgrabungen zeugen von vorchristlichen Siedlungsresten. An die aus der Wikingerzeit stammende Archsumer Burg erinnert nur noch der Name einer Straße: Borig. Bei Niedrigwasser sieht man im Watt Findlinge, die einst zu Megalithgräbern gehörten. In der unberührten Landschaft gibt es Lebensraum für unzählige Tier- und Pflanzenarten. Von Archsum aus bieten Ausritte am Strand oder Wanderungen in die unberührte Natur reine Erholung. Neben Hotels und Pensionen findet man im Pfauenhof Archsum, einem historischen Friesenhaus aus dem 18. Jahrhundert, stilvolle Ferienwohnungen.

Keitum

Das unbestritten schönste Dorf auf Sylt ist Keitum, zugleich das grüne Herz der Insel. Fliederhecken und mit Heckenrosen bewachsene Steinwälle säumen die Straßen und hohe Laubbäume wie Linden, Buchen und Kastanien überragen reetgedeckte, alte Friesenhäuser. Das alte Dorfzentrum erstreckt sich oberhalb des grünen Kliffs. Viele alte Kapitänshäuser beherbergen heute Kunsthandwerker mit ihren Werkstätten. Bei einem Bummel durch den Ort lassen sich die Töpfer, Goldschmiede, Glasbläser und Weber bei ihrer Arbeit zuschauen und man kann das eine oder andere Stück als Souvenir erwerben. Die liebevoll restaurierten Bauernhäuser werden heute als Wohn- und Ferienhäuser genutzt. In den alten Friesenhäusern haben Boutiquen ihre Filialen eröffnet. Am Rande des grünen Kliffs, in zwei schmucken Friesenhäusern, findet man das Sylter Heimatmuseum und das Altfriesische Haus.

Morsum

Wenn man über den Hindenburgdamm anreist, begrüßt uns Sylts östlichster Ort Morsum. Östlich von Morsum erstreckt sich das Naturschutzgebiet Morsumer Heide mit seltenen Pflanzen wie Zwergbirke, Sonnentau und Ährenlilie. Hier befinden sich mehrere vorzeitliche Grabhügel sowie eine Hügelgruppe aus der Wikingerzeit. Berühmt ist Morsum für das spektakuläre, bis zu 20 m hohe Morsum-Kliff. Im ländlich geprägten Dorf Morsum wurde im Jahre 1989 in der Ortsmitte das Kulturzentrum eröffnet. Sehenswert ist die Hof-Galerie im ehemaligen Dorfkrug und die trutzige, weiße Backsteinkirche St. Martin.

Munkmarsch

Zwischen Braderup und Keitum liegt der Ort Munkmarsch in einer Bucht direkt am Wattenmeer. Einst war der Hafen von Munkmarsch der wichtigste Verkehrsknotenpunkt. Vor dem Bau des Hindenburgdamms im Jahre 1927 kamen die Gäste per Schiff an und wurden mit Pferdedroschken weiterkutschiert. Der erste Zug fuhr 1888 von Munkmarsch nach Westerland. Der Hafen versandete und verlor an Bedeutung. Die sanftgeschwungene Sandbucht wurde von Surfern entdeckt und ist heute Sitz einer Surf- und Segelschule. In Munkmarsch wurde der erste “Windsurfing World Cup Sylt” ausgetragen, der mittlerweile an die Brandungsküste vor Westerland verlegt wurde. Das Fährhaus des alten Hafens wurde renoviert und beherbergt heute ein Nobelrestaurant.

Tinnum

Tinnum gehört zwar verwaltungsmäßig zu Sylt-Ost, geht aber fast nahtlos in Westerland über. Im alten Dorfkern von Tinnum findet man die um 1649 erbaute Alte Landvogtei, eines der ältesten Friesenhäuser auf Sylt. Einen Besuch wert ist die einzig erhaltene Ringwallanlage von Sylt auf der ehemaligen Tinnumburg südlich von Tinnum. Für Familien mit Kindern ist der Tierpark ein beliebtes Ausflugsziel. Auf dem Ponyhof können die Kleinen auf Eseln und Ponys erste Reitversuche unternehmen.

Unterkünfte in dieser Region

Unterkunft Nordsee Unterkunft an der Nordsee: Ferienhaus | Ferienwohnung | Hotel | Pension | inserieren
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Objekt-ID
Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Indem Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK Datenschutz