Nordsee
 

Terschelling

Terschelling ist mit 30 km Länge und bis zu 4,5 km Breite die zweitgrößte der Westfriesischen Inseln. Sie liegt etwa 15 km vor der Niederländischen Küste im Wattenmeer und gehört zur Provinz Friesland. Die Nachbarinseln sind Ameland im Osten und Vlieland im Westen. Terschelling besitzt eine abwechslungsreiche Landschaft mit Polder, großen Waldgebieten, Salzwiesen, einer ausgedehnten Sandplatte im Westen (Noordsvaarder) sowie einem 30 km langen und bis zu 1 km breiten, feinen und kinderfreundlichen Sandstrand im Norden. Die Dünenketten an der Küste sind das größte zusammenhängende Naturgebiet der Niederlande. Die hohe Dünenkette trennt den Strand vom landwirtschaftlich genutzten Poldergebiet. Die fruchtbaren Acker- und Weideflächen werden durch Seedeiche geschützt. Seit dem 19. Jahrhundert wächst auf Terschelling die amerikanische Preiselbeere (Cranberry), die zu Marmelade, Tee, Wein, Saft, Likör und Essig weiterverarbeitet wird. Im Naturschutzgebiet findet man eine einzigartige Pflanzen- und Vogelwelt. Hunderttausende Zugvögel machen hier Station, bevor sie zu den Überwinterungsgebieten in Südeuropa und Afrika weiterfliegen. Seit 1970 ist die Boschplaat Europäisches Naturdenkmal. Ein Vogelschutzgebiet ist auch die unbewohnte Insel Griend, die südlich von Terschelling im Wattenmeer liegt.
Die Insulaner lebten früher schon von der Landwirtschaft, vom Lotsenwesen, von der Handelsschifffahrt und vom Walfang. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde der Tourismus eine wichtige Einnahmequelle. Die einzige Hauptverkehrsstraße, der Hoofdweg, verläuft im Poldergebiet im Süden der Insel und verbindet sämtliche Ortschaften von West-Terschelling bis Oosterend. Die herrliche Naturlandschaft, die guten Surfreviere im Süden und die hübschen Ferienhaussiedlungen West aan Zee, Midsland aan Zee und Formerum aan Zee in den Dünenketten im Norden machen Terschelling zu einem beliebten Reiseziel.

Es ist erlaubt, das Auto mit auf die Insel zu nehmen, eigentlich ist es nicht nötig, da es eine gute Busverbindung gibt und auch die Feriensiedlungen an den Busverkehr angeschlossen sind. Am Hafen West stehen auch Taxis bereit. Das wichtigste Verkehrsmittel ist das Fahrrad, das auch an Verleihstationen gemietet werden kann. Ein 60 km langes Radwegenetz durchzieht die Insel, ausgenommen ist das Naturschutzgebiet De Boschplaat, das den gesamten Ostteil der Insel einnimmt.
Mehrmals am Tag verkehren die Fährschiffe zwischen dem Festlandshafen Harlingen und dem Hafen Terschelling-West. Neben Autofähren werden auch Personen mit einem Hochgeschwindigkeitskatamaran befördert. Im einzigen Naturhafen liegen große Jachten, zahlreiche Segelschiffe und die Kutter der Garnelenflotte.

Von Hotels und Pensionen, über Ferienhäuser und Ferienwohnungen bis zu Gruppenunterkünften auf Bauernhöfen, Wohnwagen, Campingplätzen und Jugendherberge findet der Feriengast auf Terschelling eine reiche Auswahl an Unterkünften. Neben leckeren Fisch-, Lamm- und Wildspezialitäten servieren die Restaurants und Gasthöfe außerdem Portugiesische, Spanische und Amerikanische Küche.
Neben Freizeitaktivitäten wie Schwimmen, Windsurfen, Strandsegeln, Tennis, Reiten, Radfahren, Nordic-Walking und Angeln werden geführte Wanderungen über die Insel und durchs Watt sowie Fahrten mit dem Garnelenkutter und zu den Seehundbänken und Nachbarinseln angeboten.

weitere Informationen:
West-Terschelling

Unterkunft Nordsee Unterkunft an der Nordsee: Ferienhaus | Ferienwohnung | Hotel | Pension | inserieren
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Objekt-ID
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. OK Datenschutz