Nordsee
 

West-Terschelling

Das Hauptdorf West liegt im Schutz von Dünen und Wald und ist das einzige Dorf, das auf abgetragenen Dünen erbaut wurde. Das Dorf wurde im Jahre 1666 von Engländern niedergebrannt und ist danach wieder aufgebaut worden. Auch hier erinnern die vielen prächtigen, restaurierten, backsteinernen Kapitänshäuser mit Treppengiebeln, kunstvollen Friesen und Verzierungen über Fenster und Türen noch an die Zeit des Walfangs. Mitten im Dorf steht der 55 m hohe, viereckige Leuchtturm, der von den Insulanern Brandaris genannt wird. Er wurde 1594 erbaut und ist der älteste Leuchtturm der Niederlande. Beim Großen Brand von 1666 wurde er verschont und ist seit vier Jahrhunderten in Betrieb, allerdings inzwischen modern ausgestattet, kann aber nicht besichtigt werden.
In Wests Paradestraße, in der Commandeursstraat befindet sich in zwei historischen Kapitänshäusern das kulturhistorische Museum von Terschelling. Das Museum wurde nach dem von Terschelling stammenden Polarreisenden Willem Barentsz benannt. Anhand zweier stilecht eingerichteter Räume wird dokumentiert, wie die Insulaner im 19. Jahrhundert lebten. Neben Ausstellungen zu Schifffahrt, Strandräuberei, Lotsen- und Rettungswesen ist dem Polarforscher eine Abteilung gewidmet. Außerdem kann der Besucher das nachgebaute Zwischendeck des Schiffes bestaunen, mit dem Barentsz Spitzbergen entdeckte.
Im Landschafts- und Naturmuseum werden die Naturgeschichte und die Landschafts- formen der Insel thematisiert. Vor allem die Aquarien ziehen die Besucher in ihren Bann. Interessant ist das Museum Aike van Stien, ein kleines Fischereimuseum mit liebevoll zusammengetragenen Funden, Gebrauchsgegenständen und Schiffsmodellen.

Die Bars und Diskos ziehen vor allem das junge Publikum an und das Subtropische Hallenbad bietet mit Rutschen, Whirlpool, Sauna und Dampfbad sowie Außenliege- terrasse die nötige Abwechslung.

Formerum

Das Reihendorf Formerum, dessen Name “vor dem Meer” bedeutet, zieht sich an der Hauptstraße entlang, Formerum-Noord ist eine Sommerhaus- und Caravansiedlung in den Dünen. Aus Formerum stammt der bekannte Forscher und Seefahrer Willem Barentsz, nach dem die Barentssee benannt ist. In einem alten Bauernhof in Formerum wurde das Wracken-Museum eingerichtet, das mit Funden aus gesunkenen Schiffen ausgestattet ist. Der älteste Fund stammt aus dem Jahr 1650.
Im Mühlen-Café der Koffiemolen, einer ehemaligen Kornmühle, läßt es sich gemütlich Kaffeetrinken und von oben kann man den Blick auf die Umgebung genießen.

Midsland

Früher lag der hübsche Ort Midsland im Herzen von Terschelling, bevor die Sandbank Boschplaat an die Insel wuchs. Außer dem Hafenort West besitzt nur Midsland einen richtigen Dorfkern mit der um 1881 erbauten Kirche. Mit zahlreichen Restaurants, Bars, Kneipen und Diskotheken ist es mit den Feriensiedlungen Midsland-Noord und Midsland aan Zee das touristische Zentrum der Insel. In der Hauptstraße finden sich etliche restaurierte Inselhäuser, die noch älter sind als die Kapitänshäuser in West, da Midsland vom Brand im 17. Jahrhundert verschont blieb.

Hoorn

Im kleinen, in der Mitte der Insel liegenden Reihendorf Hoorn ist die malerische Kirche St. Janskerk mit ihrem wuchtigen Turm bemerkenswert. Die romanisch-gotische Kirche stammt von 1250 und ist das älteste Gebäude der Insel. Davor liegt ein typischer Friesenfriedhof, mit vielen ungewöhnlichen alten, mit Schiffen verzierten Grabsteinen. In einem alten Bauernhof von 1889 wird anschaulich dargestellt, wie das Leben und Arbeiten vor 100 Jahren war. Man kann selbst Butter machen, Korn mahlen und alte Kinderspiele spielen.

Oosterend

Hinter dem kleinen idyllischen Dorf Oosterend, das einmal ganz im Osten der Insel lag, endet die Hauptstraße. Weiter geht es dann nur noch zu Fuß oder mit dem Rad zur De Grie, eine abwechslungsreiche Salzwiesenlandschaft, in der neben kleinen Wäldchen und Erlenpflanzungen sich hier noch vier Entenkojen befinden. Weiter östlich dehnt sich die Boschplaat aus. Hier befindet sich ein geschützter Brutplatz für Seevögel. Während der Brutzeit ist das Gebiet für Besucher gesperrt. Man kann aber an geführten Wanderungen zu den Silbermöwenkolonien teilnehmen. Viele Pflanzenarten wachsen auf der Boschplaat, besonders im Sommer und Frühherbst überzieht der Strandflieder, ein Meer aus lila Blüten, den Osten der Insel.

Unterkunft Nordsee Unterkunft an der Nordsee: Ferienhaus | Ferienwohnung | Hotel | Pension | inserieren
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Objekt-ID
Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Indem Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK Datenschutz